Ausrüstung

 

Nachfolgend sehen Sie eine Auswahl an Ausrüstungsgegenständen, mit denen wir arbeiten.

  • Atemschutz

    Atemschutz

     

    Die Atemschutztechnik hat bei der Feuerwehr einen sehr hohen Stellenwert. Sie ermöglicht es Feuerwehrmännern und –frauen sich in Räumen aufzuhalten, in denen sonst ein Überleben aufgrund des zu hohen Schadstoffgehalts in der Luft nicht mehr möglich wäre. Diese Schutzausrüstung erlaubt es also, beispielsweise Brände in Gebäuden zu bekämpfen, um einen höheren Schaden durch ein Übergreifen der Flammen auf andere Zimmer zu vermeiden.

  • Hohlstrahlrohr

    Hohlstrahlrohr

     

    Das Hohlstrahlrohr ist eines der typischen Ausrüstungsgegenstände der Feuerwehr.

    Es dient zur Abgabe von Wasser bei der Brandbekämpfung. Hierbei ist es sehr flexibel einsetzbar, da es diverse Einstellmöglichkeiten für unterschiedliche Anforderungen vorhält.

  • Hebekissen

    Hebekissen

     

    Hebekissen dienen zum Anheben von großen Lasten. Mittels einer Steuereinheit können zwei Kissen gleichzeitig oder auch getrennt voneinander mit Druckluft gefüllt werden. Mit den Hebekissen können wir bis zu 36 Tonnen schwere Gegenstände ca. 40 Zentimeter anheben. Damit die Kissen diese Belastung aushalten, ist in ihnen ein Drahtgeflecht verarbeitet, welches die Konstruktion stützt.

  • Lüfter

    Strömungslüfter

     

    Der Strömungslüfter kommt immer dann zum Einsatz, wenn Brandrauch aus Gebäuden entfernt werden muss. Durch den hohen Luftstrom und der damit verbundenen großen bewegten Luftmasse, werden Räume um ein vielfaches schneller belüftet, als mit herkömmlichem Querlüften.

    Der Lüfter wird auch zum taktischen Lüften verwendet, um den vorgehenden Atemschutztrupps die Sicht zu erleichtern.

  • Kettensäge

    Kettensäge

     

    Die von uns verwendeten Kettensägen sind handelsübliche Modelle, wie sie auch Forstarbeiter und Privatleute verwenden. Sie dienen uns vorwiegend zum Beseitigen von umgestürzten Bäumen. Bei einem Brandeinsatz ist die Kettensäge aber auch zum Öffnen von Leichtbauwänden gut geeignet, um dahinter befindliche Glutnester freizulegen.

  • Defibrillator

    Automatisierter Externer Defibrillator (AED)

     

    Ein Defibrillator, auch Schockgeber genannt, ist ein medizinisches Gerät welches durch gezielte Stromstöße Herzrhythmusstörungen, wie beispielsweise Kammerflimmern beenden können.

     

    Defibrillatoren werden auf Intensivstationen, in Operationssälen, in Notfallaufnahmen, sowie in Fahrzeugen des Rettungsdienstes bereitgehalten. Seit den 1990er-Jahren werden sie zunehmend auch in öffentlich zugänglichen Gebäuden wie Bahnhöfen, Flughäfen und anderen Orten für eine Anwendung durch medizinische Laien vorgehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.